Beckenbodentherapie

Ein trainierter Beckenboden stabilisiert die inneren Organe des Bauchraumes, stärkt das Körpergefühl und verbessert die Haltung.

Er ist sozusagen das Kraftzentrum des Körpers! Leider werden viele Frauen erst aufmerksam, wenn der Beckenboden an Spannung verliert und seine Aufgaben nicht mehr erfüllt.

 

Häufige Beschwerden bei BB Schwäche:

 

  • Stressinkontinenz (beim Heben, Husten, Niesen, Laufen, Springen,...)

  • Dranginkontinenz (plötzlich starker Harndrang mit Harnverlust)

  • Stuhlinkontinenz

  • Senkungsbeschwerden (Druckgefühl im BB Bereich nach längerem Stehen und Gehen)

  • Schmerzhafte Verspannungen des BB

  • Sexuelle Schwierigkeiten (Schmerzen)

  • Nach gyn. OP

  • Nach schweren Geburten (Geburtsverletzungen, Dammriss)

  • Reizblase

  • Rückenproblemen

  • Vor Operationen im Beckenbereich

 

Die Beckenbodentherapie wird individuell auf jede Patientin zugeschnitten. Je nach Beschwerden wird ein Befund erstellt. Dieser lässt eine zielgerichtete Behandlung zu. Eines der Ziele ist es, einen sonst allenfalls notwendigen operativen Eingriff zu vermeiden.

© 2018 | Gudrun Schloßgangl, Beckenbodentherapie, Physiotherapie | Dukarstrasse 15-17, 4400 Steyr | Tel.: 0664-536 29 70
Impressum | Datenschutz